ZAhntechnik Axel Pickströer

-Zahntechnik der dritten Meistergeneration in Bochum

Wie wir die Zahnwelt sehen


Zahnersatz ist kein Produkt aus einer zentralen Fertigung - für alle gleich hergestellt - muss er dann nur noch möglichst billig eingekauft werden. Tatsächlich wird jede Versorgung individuell patientenbezogen geplant und in vielen einzelen Arbeitsschritten hergestellt.

Die Qualität, Verträglichkeit und Funktionssicherheit bestimmt sich durch die verwendeten Materialien, das Können der Herstellenden und deren Willen zu einer guten Arbeit.

Mit der Wahl des Hersteller entscheiden Sie, welche Qualität Zahnersatz Sie kaufen.

In Deutschland sind für das Meisterlabor hohe Auflagen durch den Gesetzgeber gemacht: ein Zahntechnikermeister muss persönlich die Verantwortung übernehmen und er darf nur zugelassene Materialien verwenden. Sein Betrieb wird regelmäßg staatlich überprüft, wie ebenso die anfallenden Arbeitsabläufe. Der in Deutschland hergestellte Zahnersatz unterliegt dem deutschen Recht. So ergibt sich aus Produktionskosten, Können und Aufwand bei der Herstellung ein Preis für den Zahnersatz aus dem deutschen Meisterlabor.

Ein günstigerer Preis durch ausländische Hersteller oder Importgesellschaften kann sich aus billigeren Lohn- und Materialkosten im Ausland ergeben. Ob und in welchem Maße dabei die gewünschte Qualität erhalten bleibt, ist offen.

Qualitätszusagen ausländischer Hersteller oder von Importeuren, deren Garantien und Finanzierungsmöglichkeiten sind Marketingmittel. Letztendlich sind sie kein Ersatz für die Selbstverpflichtung und Verantwortung des Zahntechnikermeisters vor Ort.